Die Termine der Mannschaftskämpfe stehen noch nicht fest.

Die Mannschaftsrunde beginnt Im September 2018

Am 28. Oktober 2018 findet das 40. Ostalbturnier in der Ulrich-Pfeifle-Halle statt.

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
17.30 Uhr – 19.00 Uhr
Schüler
  17.30 Uhr – 19.00 Uhr
TFG-WRV
19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Aktive
17.30 Uhr – 19.00 Uhr
Schüler
17.30 Uhr – 19.00 Uhr
Schüler / Jugend

17.00 Uhr – 18.30 Uhr
Ladies Fit

17.30 Uhr – 19.00 Uhr
Schüler / Jugend
19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Aktive
 19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Aktive

18.30 Uhr – 20.00 Uhr
Ladies Fit

19.00 Uhr – 20.30 Uhr
Aktive

 

 

orontes_webkratky_webrewe_web

 

 

“Auf allen 5 Plätzen Vertreten”

Hier gehts zum Beitrag

“Württembergische Meisterschaften – KSV lässt sich nicht beeindrucken”

Hier gehts zum Beitrag

“Württembergische Meisterschaften – KSV Erfolgreich” vom 06.02.2018

Hier gehts zum Beitrag

“Bezirksmeisterschaften 2018 – KSV Aalen 05 holt 5 Titel” vom 31.01.2018

Hier gehts zum Beitrag

“Trotz Pleite wieder auf Kurs” vom 17.09.2017

Hier gehts zum Beitrag

“Fehlstart für die Ostalbbären” vom 11.09.2017

Hier gehts zum Beitrag

“Elite Ade – KSV ringt in der Bezirksklasse” vom 31.03.2017

Hier gehts zum Beitrag

“Schock: KSV ringt in der Bezirksklasse ” vom 31.03.2017

Hier gehts zum Beitrag

“Vier Plätze auf dem Treppchen” vom 27.02.2017

Hier gehts zum Beitrag

“Das knappe Ergebnis lockt” vom 27.12.2016
Hier gehts zum Beitrag

“Der KSV will unterschreiben” vom 27.12.2016
Hier gehts zum Beitrag

“Es wird sicher ganz schwer” vom 26.12.2016
Hier gehts zum Beitrag

“Da war mehr drin” vom 26.12.2016
Hier gehts zum Beitrag

“Die erste Bewährungsprobe” vom 22.12.2016
Hier gehts zum Beitrag

“Ohne Lizenz Die besten vier sind raus in der neuen Saison”
Hier gehts zum Beitrag

“Traditionsverein gegen Liga Neuling” vom 18.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen trifft auf Ispringen” vom 17.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Was man als Zuschauer wissen muss” vom 16.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Revanche für die Heimkampfniederlage” vom 15.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Amboss unter dem DRB-Hammer” Interview mit Helmut Klingl vom 14.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen hat Platz eins sicher – Endrundenkampf in Ilshofen” vom 9.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Letzte Heimkämpfe der Saison” vom 9.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV will als Erster in die Endrunde” vom 8.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Aalen trotz Niederlage weiter Erste” vom 4.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV unterliegt in Köllerbach” vom 3.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Volle Konzentration auf Köllerbach” vom 1.12.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“So hochwertig wie lange nicht” vom 30.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Erik Thieles Nachholkampf abgesagt” vom 29.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalenist sicher im DM-Halbfinale – Schwäbische Post” vom 27.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen – Ispringen 17:4 (vorläufiges Ergebnis)” vom 27.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“17:0 für Aalen nach sechs Kämpfen” vom 27.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Nach Derby die Revanche” vom 24.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV siegt im Spitzenduell gegen Weingarten” vom 19.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Kann Aalen Weingarten vom Thron stürzen?” vom 17.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Ein ganz lieber harter Kämpfer” vom 15.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“10/10 vor dem letzten Kampf ” vom 06.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Gelungener Rückrundenstart für den KSV Aalen 05 ” vom 05.11..2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Nichts wird’s mit dem Titel Herbstmeister ” vom 30.10.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV verpasst Herbstmeisterschaft” vom 29.10.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Auf dem Weg zur Herbst- Meisterschaft” vom 27.10.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen voll im Soll” vom 16.10.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“Ein hartes Stück Arbeit für den KSV” vom 16.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Schultersieg nach 29 Sekunden” vom 16.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Viel Zeit zum Durchschnaufen bleibt dem KSV Aalen nicht” vom 13.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Ein Dämpfer gerade zur richtigen Zeit?” vom 9.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Oben bleiben” vom 7.10.2016 in der Schwäbischen Zeitung.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen will seine Serie ausbauen” vom 7.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Sezgin – ein Gewinner auch ohne Sieg” vom 3.10.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV Aalen: zwei Kämpfe – ein Ziel” vom 30.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Krisengipfel statt Spitzenkampf” vom 22.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV wird Favoritenrolle gerecht” vom 11.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Olympioniken in Aalen erwartet” vom 8.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Das Finale nach Aalen holen” vom 2.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Olympiagold glänzt beim KSV” vom 2.09.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV hat zwei Olympiasieger” vom 21.08.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Olympia: Sechs Ringer des KSV am Start” vom 12.08.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Finale nach Aalen holen” vom 16.06.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Alle ab in die Oberliga?” vom 26.04.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Ein außergewöhnliches Talent” vom 11.03.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

Presseerklärung vom Februar 2016.

“Der KSV verstärkt sich” vom 18.02.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV hat für Bundesliga gemeldet” vom 15.01.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“Da waren´s nur noch Zehn” vom 11.01.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

Jugend

“Kalay zweifacher Vize-Meister” vom 17.02.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

“KSV stellt sieben Bezirksmeister” vom 29.01.2016 in der Schwäbischen Post.
Hier gehts zum Beitrag

Christoph Knöpfle
Geburtsdatum: 03. Januar 2000
Nation: Deutschland
Gewichtsklasse: 86 Kg
Stilart: Freistil – greco
Erfolge 1. BZM greco 2016
Tolga Kalay
Geburtsdatum: 31. Oktober 1997
Nation: Deutschland
Gewichtsklasse: 98 Kg
Stilart: Griechisch – Römisch und Freistil
Erfolge
Marc Graeve
Geburtsdatum:
Nation: Deutschland
Gewichtsklasse: 86 Kg
Stilart: griechisch-römisch
Erfolge

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Impressum

KSV Aalen 05 e.V.
Friedrichstraße 52
73430 Aalen
ksv-aalen@gmx.de

Beiträge: Martina Göhringer, Ortwin Mäurer,Ralf Luschnig, Mario Schmidtke (WRV), Jörg Richter (DRB)

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Derzeit trainieren ca. 30 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 17 Jahren in der Jugend des KSV Aalen 05.
Der Nachwuchs ist in zwei Trainingsgruppen eingeteilt.
Die jüngeren Ringer bis ca. 10 Jahre werden in zwei wöchentlichen Trainingseinheiten von Anton Nuding,und Martina Göhringer betreut.Weiter unterstützt werden die beiden von unserem langjährigen Mannschaftsringer Yusuf Kalay,und den Übungsleitern Tanja und Marcel Both.Die aktiven Ringer,ab ca. 17 Jahren,welche bereits der Bezirksklassen-Mannschaft angehören trainieren dreimal die Woche unter Benjamin Sezgin und Mustafa Budak.

Neben Ringkampftechnik gehören bei den Älteren natürlich auchKraft und Kondition zu den regelmäßigen Übungseinheiten.
Die Jüngeren lernen auch bei Bewegungsspielen Körperbeherrschung, Beweglichkeit und allgemeine sportliche Grundfertigkeiten.

Die erste Hälfte des Jahres ist von den Einzelturnieren geprägt, die mit den Bezirksmeisterschaften beginnen.


Wittelsbacher-Land-Turnier

von Markus Schmid

Am Samstag 17.03.2018 fand beim TSV Aichach (Bayern) das Internationale Wittelsbacher-Land-Turnier statt. Der KSV Aalen 05 war mit einer kleinen Auswahl an Jugendringern bei diesem stark besetzten Turnier ebenfalls am Start. 338 Ringer aus 49 Vereinen davon auch Vereine aus Österreich, Italien, der Tschechien und Ungarn waren beim größten Jugendturnier in Bayern mit dabei.

 

Bogomir Eismont begann in der D-Jugend bis 29kg gleich mit einem Überlegenheitssieg. Im zweiten Kampf gewann er knapp mit 14:12 Punkten gegen Stefan Steiner (SC Anger). Leider verletzte sich Bogomir bei diesem Kampf und musste aufgrund dieser Verletzung für den Rest des Turniers absagen.

In der B-Jugend gingen Miklas Schmid bis 42kg und Darian Schmid bis 46kg auf die Matte. Darian verlor gleich zu Beginn seine ersten beiden Kämpfe und schied somit aus dem Turnier aus. Sein Bruder Miklas dagegen gewann seinen ersten Kampf musste aber im weiteren Verlauf noch zwei Niederlagen einstecken. Miklas erreichte dabei am Schluss den 7.Platz.

Mit 21 Startern in der C-Jugend bis 38kg hatte Yasin Soltayev die schwerste Aufgabe vor sich. Er gewann in seinem Pool sechs Kämpfe auf Schulter, alle innerhalb von einer Minute. Als Poolerster traf er dann im Finale auf Ahmad Arsunkaev (SC Vasas, Ungarn). Im Finale verlor Yasin dann mit 18:2 Punkten. Dennoch ist dieser zweite Platz für Ihn ein riesen Erfolg.

 

 

 

 

 

Mit insgesamt 5 Meister- 4 Vizetiteln sowie zwei 3 Platzierten startete der KSV Aalen sehr erfolreich
ins neue Jahr. Am Samstag 20.01.2018 fanden in Röhlingen die Jugend Bezirksmeisterschaften im Freien Stil statt.
Der KSV Aalen05 tartete mit 16 Jugendringer der A-D Jugend. Bei 157 Teilnehmern aus
11 Vereinen verpasste der KSV knapp in der Vereinswertung den 3.Platz und wurde 4.
In der D-Jugend startete der KSV Aalen mit 5 Teilnehmern wobei 4 Jugendringer ihr Debüt auf der
Matte hatten. Valentin Friedel und Jens Rettenmaier konnten auf Anhieb jeweils den 2.Platz
erringen. Lian Both der jüngste vom KSV startete zuerst mit 3 Niederlagen ins Turnier und steigerte
sich im Laufe des Turniers noch und konnte zum Schluss noch 2 Siege einfahren und erreichte somit
den 4.Platz. Michail Papadopoulos war bei seinem Debüt noch etwas verunsichert bei 3 Niederlagen
und einem Sieg erreichte Michail den 4.Platz. Bogomir Eismont der schon Turniererfahrung hatte
wurde bei 2 Schultersiegen und einem Punktsieg souverän Bezirksmeister bis 29kg.
Mit 3 Bezirksmeister und einem dritten Platz war der KSV Aalen in der C-Jugend am erfolgreichsten.
Yasin Soltayev wurde mit 4 Schultersiegen bis 36kg souverän Bezirksmeister. Sein älterer Bruder
Zelimkahn tat es im gleich und wurde ebenfalls mit 4 Siegen bis 40kg Bezirksmeister. Mit 2 Siegen
sicherte sich Iliah Neukirch bis 56kg den 1.Platz. Maximilian Rettinger startete in der Klasse bis 42kg
und konnte trotz Trainingsrückstand mit 3 Siegen und zwei knappen Punktniederlagen den 3.Platz
erreichen.
In der B-Jugend gingen insgesamt 6 Ringer an den Start. Hier starteten bis 35kg Robin Köder und
Amin Aliyev in der gleichen Gewichtsklasse. Durch zwei technische Überlegenheitssiege wurde
Robin Köder Bezirksmeister und Amin erreichte den 3.Platz. In der Gewichtsklasse bis 41kg konnte
Miklas Schmid mit zwei Schultersiegen und einer Niederlage den Viezetitel holen.
Bis 44kg starteten gleich zwei KSV Ringer. Darian Schmid erreichte mit einem Schulter- bzw.
Punktsieg den 3.Platz, Selman Arslan wurde vierter. Emre Kalay ging bis 62kg an den Start, er
erreichte hierbei den 2.Platz.
In der A-Jugend ging als einziger Noah Neukirch an den Start. Bei seinem ersten Turnier nach
2 Jahren erreichte er bis 80kg den 4.Platz.


An Samstag 27.01.2018 fanden in Ebersbach die Jugend Bezirksmeisterschaften im
Griechisch-Römischen Stil statt. Der KSV Aalen 05 startete mit 11 Jugendringern in der B-C- und D-Jugend. Bei 11 Startern standen 10 Ringer auf dem Siegerpodest. Mit 5 Bezirksmeistern, einem 2.Platzierten und
vier dritten Plätzen war die Ausbeute an Medaillien überaus erfolgreich.
In der B-Jugend schickte der KSV Aalen vier Ringer an den Start. Emre Kalay erreichte auf
anhieb bis 62kg den 2.Platz. Bis 44kg ging Darian Schmid an den Start. Durch Verletzung in der
Woche zuvor überraschte Darian seine Trainer mit zwei sensationellen Punktsiegen gegen Emir
Kosan (TSV Herbrechtingen) und Jean-Pierre Lumpp (SVH Königsbronn) und wurde Bezirksmeister.
Sein Bruder Miklas Schmid tat sich an diesem Wochenende etwas schwerer er erreichte bis 41kg den
3.Platz. Ebenso erreichte Amin Aliyev bis 35kg den 3.Platz. Yasin Soltayev wurde wie vergangene Woche mit fünf
Schultersiegen Bezirksmeister bis 36kg. Zelimkhan Soltayev tat es seinem Bruder gleich, mit zwei
Poolsiegen erreichte er das Halbfinale wo er seinen Vereinskameraden Iven Anton schulterte.
Im Finale reichte ihm ein Punksieg gegen Linus Koch (AC Röhlingen) und wurde ebenfalls Bezirks-
meister. Iven Anton wurde vierter. Bis 56kg startete Iliah Neukirch, mit zwei Schultersiegen
gegen Joschua Brenner (AC Röhlingen) sicherte auch er sich den ersten Platz. Maximilian Rettinger
wurde bis 42kg dritter.  In der D-Jugend konnte sich Lian Both gegenüber vergangener Woche steigern und wurde mit einem Punktsieg und zwei knappen Punktniederlagen bis 26kg dritter Bezirksmeister.
Bogomir Eismont wurde mit zwei sehenswerten Punktsiegen bis 29kg ebenfalls, wie eine Woche
zuvor, Bezirksmeister.
Trainer Anton Nuding war voll des Lobes über diese tollen Ergebnisse seiner Jugendringer.
„Alle haben gekämpft und das Beste aus sich herausgeholt“ so seine Worte.  In der zweiten Jahreshälfte steht die Mannschaftsrunde in der Bezirksliga im Vordergrund.


Am Samstag 03.02.2018 fanden in Neckargartach die Württembergischen Meisterschaften
der A-B- und C-Jugend im Freien Stil statt.
Am Start waren diesmal 227 Ringer aus 39 Vereinen des Württembergischen Ringerverbandes.
Mit einem Württembergischen Meister,einem Vizemeister und einem Drittplatzierten konnte der KSV Aalen mehr als zufrieden sein.
Bei seiner ersten Württembergischnen Meisterschaft startete Yasin Soltayev in der C-Jugend bis 36kg
gleich mit zwei Schultersiegen in das Turnier. Im weiteren Verlauf kassierte Yasin jedoch noch
zwei Schulterniederlagen und wurde am Ende siebter.
Ebenso Iliah Neukirch, er beindruckte seine Trainer gleich mit zwei sehenswerten Schultersiegen
bis 51kg. Auch er musste noch zwei Niederlagen einstecken und erreichte am Ende sensationell
den dritten Platz bei seiner ersten Meisterschaft.
Zelimkahn Soltayev startete in der C-Jugend bis 39kg. Er deklassierte mit drei Schultersiegen, einem
Überlegenheitssieg und einem Punktsieg seine Gegner und wurde überragend Württembergischer
Meister.
In der B-Jugend bis 35kg hatte Robin Köder eine schwere Aufgabe vor sich. Mit einer starken kämpf-
erischen Leistung fuhr Robin drei knappe Punktsiege ein, lediglich gegen Felix Fechner
(KSV Neckarweihingen) verlor er knapp. Im Halbfinale schulterte Robin Mattwey Stolyar
(SG Weilimdorf) und traf dann im Finale erneut auf Felix Fechner. Auch im Finale reichte es nicht,
Fechner zu besiegen. Dennoch ist dieser zweite Platz für Robin mehr als verdient.
Miklas Schmid startete diesmal aus taktischen Gründen eine Gewichtsklassse höher als üblich.
Bis 44kg rechnete sich Miklas mehr Chancen aus. Mit drei Niederlagen und einem Punktsieg wurde
Miklas am Ende Vierter.
Nach zwei Schulterniederlagen war für Noah Neukirch das Turnier beendet. Er wurde in der
A-Jugend bis 80 kg Achter.


Zum Abschluss der Meisterschaftswochen fanden am Samstag 24.02.2018 beim

ASV Schorndorf die Württembergischen Meisterschaften der A-B- und C-Jugend

im Griechisch-Römischen-Stil statt.

Eins, zwei, drei, vier und fünf waren die Platzierungen die, die fünf KSV-Ringer am Ende belegten.

Es waren diesmal 196 Ringer aus 38 Vereinen des Württembergischen Ringerverbandes am

Start. Der KSV Aalen belegte hier einen beachtlichen 10.Platz in der Vereinswertung.

C-Jugend: Zelimkhan Soltayev wurde erneut Württembergischer Meister bis 38kg

Nachdem Zelimkhan bei den Freistilmeisterschaften in Neckargartach schon die Goldmedaille

errang machte er es im Greco gleich. Mit zwei gekonnten Schultersiegen in seinem Pool erreichte

Zelimkhan das Halbfinale. Dort traf er auf Luca Seibold vom TSV Dewangen den er mit

4:2 Punkten besiegte. In einem spannend umkämpften Finale ohne technische Punkte war

Zelimkhan der aktivere Ringer und gewann das Finale gegen Merdijan Kadrijai (KG Baienfurt)

durch eine 1:0 Passivitätsverwarnung gegen seinen Gegner. Somit feierte Zelimkan erneut den

ersten Platz und wurde doppelter Württembergischer Meister.

Sein Bruder Yasin startete in der Gewichtsklasse bis 36kg zuerst mit zwei unglücklichen Schulter-

niederlagen in das Turnier. Durch eine Leistungssteigerung gewann Yasin noch seine beiden

nächsten Kämpfe gegen Marlon Grüll (SVH Königsbronn) und Tim Mühleib (KVA Remseck) und

erreichte den 3.Platz.

B-Jugend bis 44kg: Hier waren gleich zwei KSV Ringer am Start Darian und Miklas Schmid.

Miklas begann das Turnier mit einem Sieg und einer Niederlage eh er auf seinen älteren Bruder

Darian traf. Beide begannen den Kampf recht schwungvoll und schenkten sich nichts. Nach einem

vierminütigem Kampf gewann Miklas mit 12:5 Punkten gegen seinen Bruder Darian. Darian konnte

noch einen Kampf für sich entscheiden und wurde am Ende fünfter. Miklas Schmid verlor noch beim

Stande von 6:6 durch Vorteil seines Gegners seinen letzten Kampf und wurde vierter.

Bis 62kg war Emre Kalay am Start. In seinem ersten Kampf schulterte Emre beim Stande von 6:5

seinen Gegner Jerome Kommer (SV Dürbheim) und kassierte im zweiten Kampf eine

Schulterniederlage gegen Daniel Peil vom ASV Schorndorf. Am Ende erreichte Emre den 2.Platz.

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des KSV Aalen 05

KSV Aalen 05

Am Samstag 17.03.2018 fand beim TSV Aichach (Bayern) das Internationale

Wittelsbacher-Land-Turnier statt. Der KSV Aalen 05 war mit einer kleinen Auswahl

an Jugendringern bei diesem stark besetzten Turnier ebenfalls am Start.

338 Ringer aus 49 Vereinen davon auch Vereine aus Österreich, Italien, der Tschechei

und Ungarn waren beim größten Jugendturnier in Bayern mit dabei.

Bogomir Eismont begann in der D-Jugend bis 29kg gleich mit einem Überlegenheitssieg.

Im zweiten Kampf gewann er knapp mit 14:12 Punkten gegen Stefan Steiner (SC Anger).

Leider verletzte sich Bogomir bei diesem Kampf und musste aufgrund dieser Verletzung

für den Rest des Turniers absagen.

In der B-Jugend gingen Miklas Schmid bis 42kg und Darian Schmid bis 46kg auf die Matte.

Darian verlor gleich zu Beginn seine ersten beiden Kämpfe und schied somit aus dem

Turnier aus. Sein Bruder Miklas dagegen gewann seinen ersten Kampf musste aber im

weiteren Verlauf noch zwei Niederlagen einstecken.

Miklas erreichte dabei am Schluss den 7.Platz.

Mit 21 Startern in der C-Jugend bis 38kg hatte Yasin Soltayev die schwerste Aufgabe vor sich.

Er gewann in seinem Pool sechs Kämpfe auf Schulter, alle innerhalb von einer Minute.

Als Poolerster traf er dann im Finale auf Ahmad Arsunkaev (SC Vasas, Ungarn).

Im Finale verlor Yasin dann mit 18:2 Punkten. Dennoch ist dieser zweite Platz für Ihn ein

riesen Erfolg.

partner_DSC02535

Der Verein wurde 1904 unter dem Namen KSV Germania Aalen gegründet und zählt zu den erfolgreichsten Ringerstaffeln Deutschlands. Nachdem hohe Steuerschulden bekannt wurden, wurde die Ringerabteilung als GmbH ausgegliedert und der Altverein meldete Insolvenz an, während der Verein 2005 als KSV Aalen 05 neu gegründet wurde. Auf diesem Weg konnte der KSV Aalen die weitere Zugehörigkeit zur Bundesliga sicherstellen und seine acht Deutschen Meisterschaften behalten.

Nach der Saison 2016/17 zog der KSV Aalen 05 seine Mannschaft aus der 1.Bundesliga zurück, und startet von nun an in der Bezirksklasse.

Unser Team setzt sich wie folgt zusammen:

Präsident: Ralf Luschnig
Vizepräsident: Florian Betzler
Sportliche Leiterin: Martina Göhringer
Hauptkassierer Ortwin Mäurer
Besitzer: Manuel Hamm, Thomas Hildebrandt, Anton Nuding
Schriftführer: Yvonne Schmid
Jugendleiter: Markus Schmid
Kassenprüfer: Helmut Westphal

Treten Sie unserem Verein bei.