Ostalbturnier

27.10.2019 9.30 Uhr

Ulrich-Pfeifle-Halle

Die Anzahl von 400 Meldungen

ist erreicht. Weitere Meldungen

können wir nicht mehr annehmen.

Ringen Bezirksklasse 2

02.11.2019 19.30 Uhr

TV Faurndau - KSV Aalen 05

 Ringen Jugendliga

01.11.2019 13.00 Uhr

KSV Unterelchingen - KSV Aalen 05

 

 

 

 

 

Die Homepage des KSV Aalen 05 befindet sich derzeit im Relaunch!

https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/71824358_2645405645498184_1487768326212943872_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_oc=AQkymZ_m-6-ZVUgYrAk3nLLwPnxNlcEZjzTyrobVsySURsWEgjE1BNYG9iMGCO51u9k&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=599e51608d700901d8b546c14be2a71e&oe=5E211404von Ralf Luschnig

Mit 28:6 und 32:4 fegten die jungen Ostalb-Bären den Vorjahres-Vizemeister den SVH Königsbronn förmlich von der Matte.

Bestens eingestellt vom Trainerteam Anton Nuding und Marcel Both überließen sie der „Herwartstein-Truppe“ nur insgesamt 3 Einzelsiege.

In der leichtesten Gewichtsklasse bis 28kg benötigte der leichteste KSV-Ringer Anthony Anton nur eine halbe Minute, um im Freistilkampf Jayden Stewart auf beide Schultern zu legen. Im Greco-Kampf ging für Königsbronn Kai Pahnke auf die Matte welcher sich ebenfalls auf Schultern geschlagen geben musste.

Ringer-Neuling, Musa Tajik brachte seinen Gegner Walter Marsall im Kampf bis 76kg Freistil zu Boden und fasste zur Beinschraube, aus der es für den Königsbronner kein Entrinnen mehr gab. Nach knapp einer Minute standen 15 technische Zähler für Musa auf der Punktetafel und vier Mannschaftspunkte für das Aalener Team.

Valentin Friedel wollte seinem Mannschaftskameraden in nichts nachstehen und „schraubte“ Maddox Trcol in der Gewichtsklasse bis 32kg mit 18:2 Zählern von der Matte. Auch das ein technischer Überlegenheitssieg der mit 4 Punkten zu Buche schlug.

Bis 63kg Freistil kam für Aalen Iliah Neukirch zum Einsatz. Im freien Stil musste Iliah Lehrgeld zahlen und wurde von Rothenbacher geschultert.

Zwischen KSV - Ringer Amin Aliyev und Königbronns Aaron Honold entwickelte sich in der Gewichtsklasse bis 36kg ein spannungsreiches Gefecht, welches bis zum Halbzeitgong auch recht ausgeglichen war und keiner eine Wertung „verschenken“ wollte. Nach der dreißig sekündigen Pause drehte Amin auf und schulterte Honold vor Ende der Kampfzeit.

Aalens Miklas Schmid war im Mattenduell gegen Jean Pierre Lumpp etwas zu defensiv eingestellt und fand nicht in den Kampf. Er musste im Limit bis 55kg Freistil Lumpp Wertung um Wertung überlassen und geriet zusehends auf die Verliererstraße. Am Ende des Kampfs gewann der Königsbronner nach Punkten. Im Greco-Duell wurde Miklas nach einer Unachtsamkeit von Jean Pierre Lumpp geschultert.

Mannschaftskamerad Robin Köder schickte seinen Kontrahenten Peter Glasenapp in der Klasse bis 40kg Freistil nach gerade einmal 7 Sekunden auf die Schultern.

In der Klasse bis 50kg Freistil setzte man beim KSV auf Zelimkhan Soltayev. Bereits zur Kampfmitte führte Zelimkhan gegen Joah-Noel Kallwass nach Punkten. Diese Führung baute er nach der Pause aus und schultert Kallwass schlussendlich.

Der zweite Soltayev Bruder, Yasin, war Schlussringer bis 45kg Freistil. Mit einem Schwunggriff brachte er David Buryak zu Boden, konnte sich aus der Unterlage nicht mehr befreien und lag Augenblicke später auf den Schultern.

Im Greco Kampf bis 32kg schickte sich Lian Both an sein Können auf der Matte zu zeigen. Gegen Enrico Pahnke tat er genau dies. Nach weniger als einer Minute hatte Lian bereits 15 Zähler gesammelt und Schulterte seinen Gegner in der letzten Aktion.

Schwergewichtler bis 76kg, Musa Tajik, beflügelt von seinem ersten Sieg, drehte im Griechisch-Kampf regelrecht auf. Mit sehenswerten Schwunggriffen brachte er den Königsbronner Fabian Rothenbacher immer wieder in Bedrängnis. Beim Punktestand vom 10:2 legte Musa seinen Gegner schließlich auf die Schultern. Strahlende Gesichter bei den Mannschaftskameraden und den Trainern.

Iliah Neukirch setzte alles daran seine Scharte aus dem Freistilkampf auszuwetzen. Bis 63kg im griechisch-römischen Stil kam er zum technischen Überlegenheitssieg über Walter Marsall.

KSV-Ringer Amin Aliyev wollte dem in nichts nachstehen. Im Kampf bis 36kg griechisch-römisch, war er der kampfbestimmende Ringer auf der Matte. Noch in der ersten Kampfperiode kam Amin zum Überlegenheitssieg über Lennox Zierlinger.


Bis 50kg griechisch-römisch wurde Zelimkhan Soltayev kampfloser Sieger.

Robin Köder ließ seinem Königsbronner Gegner David Buryak keine Möglichkeit zur Gegenwehr. Mit hohen Wertungen rang er Buryak Punkt um Punkt ab und verließ in der zweiten Runde als technisch überlegener Sieger die Matte.

Ohne nennenswerte Gegenwehr kam Yasin Soltayev (45kg) zum Schultersieg über Naveen-Jael Kallwass, nachdem Yasin bereits mit 14 Punkten in Führung lag.

Der KSV ist somit weiterhin Tabellenerster der Jugend-Bezirksliga vor dem neuen 2. KG Ebersbach-Faurndau.

Am 12.10.19 sind beide Mannschaften des KSV beim AC Röhlingen zu Gast. Die Kämpfe beginnen mit der Jugend um 16.00 Uhr, bevor um 18.00 Uhr die zweite Mannschaft des AC auf die Mannschaft des KSV trifft.

Limestherme
Zum Seitenanfang