Derzeit trainieren ca. 30 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 17 Jahren in der Jugend des KSV Aalen 05.
Der Nachwuchs ist in zwei Trainingsgruppen eingeteilt.
Die jüngeren Ringer bis ca. 10 Jahre werden in zwei wöchentlichen Trainingseinheiten von Anton Nuding,und Martina Göhringer betreut.Weiter unterstützt werden die beiden von unserem langjährigen Mannschaftsringer Yusuf Kalay,und den Übungsleitern Tanja und Marcel Both.Die aktiven Ringer,ab ca. 17 Jahren,welche bereits der Bezirksklassen-Mannschaft angehören trainieren dreimal die Woche unter Benjamin Sezgin und Mustafa Budak.

Neben Ringkampftechnik gehören bei den Älteren natürlich auchKraft und Kondition zu den regelmäßigen Übungseinheiten.
Die Jüngeren lernen auch bei Bewegungsspielen Körperbeherrschung, Beweglichkeit und allgemeine sportliche Grundfertigkeiten.

Die erste Hälfte des Jahres ist von den Einzelturnieren geprägt, die mit den Bezirksmeisterschaften beginnen.


Wittelsbacher-Land-Turnier

von Markus Schmid

Am Samstag 17.03.2018 fand beim TSV Aichach (Bayern) das Internationale Wittelsbacher-Land-Turnier statt. Der KSV Aalen 05 war mit einer kleinen Auswahl an Jugendringern bei diesem stark besetzten Turnier ebenfalls am Start. 338 Ringer aus 49 Vereinen davon auch Vereine aus Österreich, Italien, der Tschechien und Ungarn waren beim größten Jugendturnier in Bayern mit dabei.

 

Bogomir Eismont begann in der D-Jugend bis 29kg gleich mit einem Überlegenheitssieg. Im zweiten Kampf gewann er knapp mit 14:12 Punkten gegen Stefan Steiner (SC Anger). Leider verletzte sich Bogomir bei diesem Kampf und musste aufgrund dieser Verletzung für den Rest des Turniers absagen.

In der B-Jugend gingen Miklas Schmid bis 42kg und Darian Schmid bis 46kg auf die Matte. Darian verlor gleich zu Beginn seine ersten beiden Kämpfe und schied somit aus dem Turnier aus. Sein Bruder Miklas dagegen gewann seinen ersten Kampf musste aber im weiteren Verlauf noch zwei Niederlagen einstecken. Miklas erreichte dabei am Schluss den 7.Platz.

Mit 21 Startern in der C-Jugend bis 38kg hatte Yasin Soltayev die schwerste Aufgabe vor sich. Er gewann in seinem Pool sechs Kämpfe auf Schulter, alle innerhalb von einer Minute. Als Poolerster traf er dann im Finale auf Ahmad Arsunkaev (SC Vasas, Ungarn). Im Finale verlor Yasin dann mit 18:2 Punkten. Dennoch ist dieser zweite Platz für Ihn ein riesen Erfolg.

 

 

 

 

 

Mit insgesamt 5 Meister- 4 Vizetiteln sowie zwei 3 Platzierten startete der KSV Aalen sehr erfolreich
ins neue Jahr. Am Samstag 20.01.2018 fanden in Röhlingen die Jugend Bezirksmeisterschaften im Freien Stil statt.
Der KSV Aalen05 tartete mit 16 Jugendringer der A-D Jugend. Bei 157 Teilnehmern aus
11 Vereinen verpasste der KSV knapp in der Vereinswertung den 3.Platz und wurde 4.
In der D-Jugend startete der KSV Aalen mit 5 Teilnehmern wobei 4 Jugendringer ihr Debüt auf der
Matte hatten. Valentin Friedel und Jens Rettenmaier konnten auf Anhieb jeweils den 2.Platz
erringen. Lian Both der jüngste vom KSV startete zuerst mit 3 Niederlagen ins Turnier und steigerte
sich im Laufe des Turniers noch und konnte zum Schluss noch 2 Siege einfahren und erreichte somit
den 4.Platz. Michail Papadopoulos war bei seinem Debüt noch etwas verunsichert bei 3 Niederlagen
und einem Sieg erreichte Michail den 4.Platz. Bogomir Eismont der schon Turniererfahrung hatte
wurde bei 2 Schultersiegen und einem Punktsieg souverän Bezirksmeister bis 29kg.
Mit 3 Bezirksmeister und einem dritten Platz war der KSV Aalen in der C-Jugend am erfolgreichsten.
Yasin Soltayev wurde mit 4 Schultersiegen bis 36kg souverän Bezirksmeister. Sein älterer Bruder
Zelimkahn tat es im gleich und wurde ebenfalls mit 4 Siegen bis 40kg Bezirksmeister. Mit 2 Siegen
sicherte sich Iliah Neukirch bis 56kg den 1.Platz. Maximilian Rettinger startete in der Klasse bis 42kg
und konnte trotz Trainingsrückstand mit 3 Siegen und zwei knappen Punktniederlagen den 3.Platz
erreichen.
In der B-Jugend gingen insgesamt 6 Ringer an den Start. Hier starteten bis 35kg Robin Köder und
Amin Aliyev in der gleichen Gewichtsklasse. Durch zwei technische Überlegenheitssiege wurde
Robin Köder Bezirksmeister und Amin erreichte den 3.Platz. In der Gewichtsklasse bis 41kg konnte
Miklas Schmid mit zwei Schultersiegen und einer Niederlage den Viezetitel holen.
Bis 44kg starteten gleich zwei KSV Ringer. Darian Schmid erreichte mit einem Schulter- bzw.
Punktsieg den 3.Platz, Selman Arslan wurde vierter. Emre Kalay ging bis 62kg an den Start, er
erreichte hierbei den 2.Platz.
In der A-Jugend ging als einziger Noah Neukirch an den Start. Bei seinem ersten Turnier nach
2 Jahren erreichte er bis 80kg den 4.Platz.


An Samstag 27.01.2018 fanden in Ebersbach die Jugend Bezirksmeisterschaften im
Griechisch-Römischen Stil statt. Der KSV Aalen 05 startete mit 11 Jugendringern in der B-C- und D-Jugend. Bei 11 Startern standen 10 Ringer auf dem Siegerpodest. Mit 5 Bezirksmeistern, einem 2.Platzierten und
vier dritten Plätzen war die Ausbeute an Medaillien überaus erfolgreich.
In der B-Jugend schickte der KSV Aalen vier Ringer an den Start. Emre Kalay erreichte auf
anhieb bis 62kg den 2.Platz. Bis 44kg ging Darian Schmid an den Start. Durch Verletzung in der
Woche zuvor überraschte Darian seine Trainer mit zwei sensationellen Punktsiegen gegen Emir
Kosan (TSV Herbrechtingen) und Jean-Pierre Lumpp (SVH Königsbronn) und wurde Bezirksmeister.
Sein Bruder Miklas Schmid tat sich an diesem Wochenende etwas schwerer er erreichte bis 41kg den
3.Platz. Ebenso erreichte Amin Aliyev bis 35kg den 3.Platz. Yasin Soltayev wurde wie vergangene Woche mit fünf
Schultersiegen Bezirksmeister bis 36kg. Zelimkhan Soltayev tat es seinem Bruder gleich, mit zwei
Poolsiegen erreichte er das Halbfinale wo er seinen Vereinskameraden Iven Anton schulterte.
Im Finale reichte ihm ein Punksieg gegen Linus Koch (AC Röhlingen) und wurde ebenfalls Bezirks-
meister. Iven Anton wurde vierter. Bis 56kg startete Iliah Neukirch, mit zwei Schultersiegen
gegen Joschua Brenner (AC Röhlingen) sicherte auch er sich den ersten Platz. Maximilian Rettinger
wurde bis 42kg dritter.  In der D-Jugend konnte sich Lian Both gegenüber vergangener Woche steigern und wurde mit einem Punktsieg und zwei knappen Punktniederlagen bis 26kg dritter Bezirksmeister.
Bogomir Eismont wurde mit zwei sehenswerten Punktsiegen bis 29kg ebenfalls, wie eine Woche
zuvor, Bezirksmeister.
Trainer Anton Nuding war voll des Lobes über diese tollen Ergebnisse seiner Jugendringer.
„Alle haben gekämpft und das Beste aus sich herausgeholt“ so seine Worte.  In der zweiten Jahreshälfte steht die Mannschaftsrunde in der Bezirksliga im Vordergrund.


Am Samstag 03.02.2018 fanden in Neckargartach die Württembergischen Meisterschaften
der A-B- und C-Jugend im Freien Stil statt.
Am Start waren diesmal 227 Ringer aus 39 Vereinen des Württembergischen Ringerverbandes.
Mit einem Württembergischen Meister,einem Vizemeister und einem Drittplatzierten konnte der KSV Aalen mehr als zufrieden sein.
Bei seiner ersten Württembergischnen Meisterschaft startete Yasin Soltayev in der C-Jugend bis 36kg
gleich mit zwei Schultersiegen in das Turnier. Im weiteren Verlauf kassierte Yasin jedoch noch
zwei Schulterniederlagen und wurde am Ende siebter.
Ebenso Iliah Neukirch, er beindruckte seine Trainer gleich mit zwei sehenswerten Schultersiegen
bis 51kg. Auch er musste noch zwei Niederlagen einstecken und erreichte am Ende sensationell
den dritten Platz bei seiner ersten Meisterschaft.
Zelimkahn Soltayev startete in der C-Jugend bis 39kg. Er deklassierte mit drei Schultersiegen, einem
Überlegenheitssieg und einem Punktsieg seine Gegner und wurde überragend Württembergischer
Meister.
In der B-Jugend bis 35kg hatte Robin Köder eine schwere Aufgabe vor sich. Mit einer starken kämpf-
erischen Leistung fuhr Robin drei knappe Punktsiege ein, lediglich gegen Felix Fechner
(KSV Neckarweihingen) verlor er knapp. Im Halbfinale schulterte Robin Mattwey Stolyar
(SG Weilimdorf) und traf dann im Finale erneut auf Felix Fechner. Auch im Finale reichte es nicht,
Fechner zu besiegen. Dennoch ist dieser zweite Platz für Robin mehr als verdient.
Miklas Schmid startete diesmal aus taktischen Gründen eine Gewichtsklassse höher als üblich.
Bis 44kg rechnete sich Miklas mehr Chancen aus. Mit drei Niederlagen und einem Punktsieg wurde
Miklas am Ende Vierter.
Nach zwei Schulterniederlagen war für Noah Neukirch das Turnier beendet. Er wurde in der
A-Jugend bis 80 kg Achter.


Zum Abschluss der Meisterschaftswochen fanden am Samstag 24.02.2018 beim

ASV Schorndorf die Württembergischen Meisterschaften der A-B- und C-Jugend

im Griechisch-Römischen-Stil statt.

Eins, zwei, drei, vier und fünf waren die Platzierungen die, die fünf KSV-Ringer am Ende belegten.

Es waren diesmal 196 Ringer aus 38 Vereinen des Württembergischen Ringerverbandes am

Start. Der KSV Aalen belegte hier einen beachtlichen 10.Platz in der Vereinswertung.

C-Jugend: Zelimkhan Soltayev wurde erneut Württembergischer Meister bis 38kg

Nachdem Zelimkhan bei den Freistilmeisterschaften in Neckargartach schon die Goldmedaille

errang machte er es im Greco gleich. Mit zwei gekonnten Schultersiegen in seinem Pool erreichte

Zelimkhan das Halbfinale. Dort traf er auf Luca Seibold vom TSV Dewangen den er mit

4:2 Punkten besiegte. In einem spannend umkämpften Finale ohne technische Punkte war

Zelimkhan der aktivere Ringer und gewann das Finale gegen Merdijan Kadrijai (KG Baienfurt)

durch eine 1:0 Passivitätsverwarnung gegen seinen Gegner. Somit feierte Zelimkan erneut den

ersten Platz und wurde doppelter Württembergischer Meister.

Sein Bruder Yasin startete in der Gewichtsklasse bis 36kg zuerst mit zwei unglücklichen Schulter-

niederlagen in das Turnier. Durch eine Leistungssteigerung gewann Yasin noch seine beiden

nächsten Kämpfe gegen Marlon Grüll (SVH Königsbronn) und Tim Mühleib (KVA Remseck) und

erreichte den 3.Platz.

B-Jugend bis 44kg: Hier waren gleich zwei KSV Ringer am Start Darian und Miklas Schmid.

Miklas begann das Turnier mit einem Sieg und einer Niederlage eh er auf seinen älteren Bruder

Darian traf. Beide begannen den Kampf recht schwungvoll und schenkten sich nichts. Nach einem

vierminütigem Kampf gewann Miklas mit 12:5 Punkten gegen seinen Bruder Darian. Darian konnte

noch einen Kampf für sich entscheiden und wurde am Ende fünfter. Miklas Schmid verlor noch beim

Stande von 6:6 durch Vorteil seines Gegners seinen letzten Kampf und wurde vierter.

Bis 62kg war Emre Kalay am Start. In seinem ersten Kampf schulterte Emre beim Stande von 6:5

seinen Gegner Jerome Kommer (SV Dürbheim) und kassierte im zweiten Kampf eine

Schulterniederlage gegen Daniel Peil vom ASV Schorndorf. Am Ende erreichte Emre den 2.Platz.